首页 > 师资科研 > 师资力量 > 访问教授 > Gerhard Stahl
  • Gerhard Stahl  硕士

  • 访问教授
  • 最高学历:柏林工业大学硕士
  • 研究领域:公共与财政政策,货币政策,绿色经济,金融市场和国际经济,管理与政治制度,城市与区域政策
  • 办公室:640
  • Email:gstahl@phbs.pku.edu.cn
研究领域

公共与财政政策,货币政策,绿色经济,金融市场和国际经济,管理与政治制度,城市与区域政策

教育背景

在德国柏林自由大学和柏林工业大学学习心理学,法律和经济学相关领域.(1971-1976)
接受曾任职的培训项目内的顶尖学术专家和管理专家的定期培训。

 

工作经历

担任德国财政部规划和预测局的经济学家.(1978-1981)
担任欧洲议会的政治顾问,专门负责财政预算和经济事务;担任德国地区政府经济部门顾问。(1981-1992)
担任德国地区政府的欧洲事务与经济事务部部长(1992-1995)
担任欧共体内阁成员,负责地区政策事务。之后担任欧共体内阁副主席,负责经济与货币事务。(1995-2002)
担任欧洲地区委员会秘书长,欧洲地区委员会是一个基于条款成立的欧盟机构,机构代表欧盟城市和地区。(2003-2014)
曾担任许多欧洲大学的客座讲师。
自2013年开始担任欧洲大学布鲁日地区的经济学访问教授,此大学在欧洲是顶尖的研究生学术机构,开设了经济学,国际事务和法律事务等研究生学科。

 


 

发表论文
“Das neue Budgetkonzept des Sachverständigenrates"in: Wirtschaftsdienst 1980/II, HWWA-Institut, Hamburg·
"Die Gemeinschaft an der Grenze der Finanziellen Handlungsfähigkeit"in: Wirtschaftsdienst 1980/XI·
"EG-Haushalt:Enttäuschende Kommissionsvorschläge" in: Wirtschaftsdienst 1981/VII·
"Budgetary Problems of the EC"in:Intereconomics, Hamburg,September 1983·
"Die Vorschläge der EG-Kommission zur Haushaltsreform"in: Wirtschaftsdienst 1987/IV·
"Commission Proposals on Budgetary Reform"in:Intereconomics, Hamburg, Mai 1987·
"EC Medium-term Financial Planning" in:Intereconomics, January, February 1989·
"German unification and the EC's Budget and Budgetary Policy" in: German Unification in European Perspective, Hrsg. Wolfgang Heisenberg, Brüssel, 1991·
"La integración económica y política algunas consideraciones basadas en la experiencia practica del proceso de integración europea" in: Arbeitspapier des "Training Centre for Regional Integration", Montevideo, 13. Sept. 1993·
"Zur Beschäftigungskrise in der EU" in: Wirtschaftsdienst, März 1994·
"Die Regionen aus der Sicht des Europäischen Parlaments" in: Färber,Forsyth (Hrsg.)"The Regions – Factors of Integration or Disintegration in Europe? Nomos-Verlag, Baden-Baden 1996·
"Die EU-Strukturpolitik: Zielorientierung, Wirkungen, Effizienz" in: Caesar (Hrsg.) "Zur Reform der Finanzverfassung und Strukturpolitik der EU", Nomos-Verlag, Baden-Baden, 1997·
"Die Zukunft der Europäischen Strukturfonds” in: "Europa-Kommunal" Nr. 4/97·
"Die Europäische Währungsunion – Entwicklung, Perspektiven, Chancen und Risiken" in: epd-Dokumentation Nr. 7/97·
"Die Zukunft der Europäischen Struktur- und Regionalpolitik" in: RGE – Dokumentation vom 5.6.1998·
“Entwicklungstendenzen der europäischen Finanzdienstleistungsmärkte aus EU-Sicht” in: Simmert (Hrsg.) Finanzdienstleistungsmärkte, Stuttgart 2000·
"A Cohesion Policy for the Future" in: Intereconomics, Hamburg,November/December 2003·
"Regionale Kooperation im europäischen Vergleich – Ostsee- und Mittelmeerzusammenarbeit in der europäischen Union" in: SCHIFF Schleswig-Holsteinisches Institut für Friedenswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (Hrsg.), Kiel 2005·
"In Vielfalt geeint: Wie kann das Europa der Staaten, Regionen und Bürger im globalen Wettbewerb bestehen?" in: Astrid Epiney, Marcel Haag, Andreas Heinemann(Hrsg.) "Die Herausforderungen von Grenzen ", Nomos-Verlag, Baden-Baden, 2007·
"Die Rolle des AdR bei der europäischen Vorfeldarbeit der Regionen und Kommunen" in: Schriftenreihe des Europäischen Zentrums fürFöderalismus-Forschung (Hrsg.) "Föderalismusreform und Europapolitik",Nomos-Verlag, Baden-Baden,2007·
"Das Subsidiaritätsnetzwerk des Ausschusses der Regionen" Gerhard Stahl/Christian Gsodam in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hrsg.)"Jahrbuch des 
Föderalismus 2008 – Föderalismus, Subsidiarität und Regionen in Europa", Nomos-Verlag, Baden-Baden, 2008·
"Die Zukunft der Regionen in Europa" in: Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe e.V. (Hrsg.) "Tagungsband des Sparkassenhistorisches Symposiums 2007 in Braunschweig – Wenn's um die Region geht…Sparkasse", Deutscher Sparkassenverlag GmbH, Stuttgart, 2009·
"Experiences and Actions of the Committee of the Regions of the European Union" in: Prof. Dr. Joseph Straus, Max Planck Institute for Intellectual Property, Competition and Tax Law, Munich (Hrsg.) 
"The Role of Law and Ethics in the Globalised Economy", Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2009·
"Minorities in a Seamless Europe"in: State Secretariat for Minority and National Policy of the Hungarian Prime Minister's Office, proceedings of the international conference Budapest,15 
September 2009·
"Europe 2020: multilevel governance in action" Gerhard Stahl/Gianluca Spinaci in "European Policy Centre (EPC) Challenge Europe" (Hrsg.), Issue 20 "Europe 2020: delivering well-being for future Europeans", European Policy Centre, Brussels, March 
2010·
"Vorbereitung der Europäischen Union auf 2020-2030 – Neues Regieren in Partnerschaft" in: Abels, Gabriele / Eppler, Annegret / Knodt, Michèle (Hrsg.): Die EU-Reflexionsgruppe "Horizont 
2020-2030", Herausforderungen und Reformoptionen für das Mehrebenensystem. Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration e.V. Band 69, Baden-Baden, Nomos-
Verlagsgesellschaft 2010.·
"Neues Regieren in Partnerschaft: Das Weißbuch des Ausschusses der Regionen zur Multi-Level-Governance in der EU" in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen 
(Hrsg.) "Jahrbuch des Föderalismus2010 – Föderalismus, Subsidiarität und Regionen in Europa", Baden-Baden,Nomos-Verlagsgesellschaft 2010.·
"The role of regions in development policy" in: The Parliament Magazine's Regional Review(Hrsg.), Issue 20, March 2011, London,Dods·
“Sustainable Development is the key to the future" in: Manhong Mannie Liu (Hrsg.) "The Green Economy and Its Implementation in China", Enrich Professional Publishing(Mai 2011)·!
"Das Subsidiaritätsnetzwerk des Ausschusses der Regionen" Gerhard Stahl/Manfred Degen in: Verbindungsstelle der österreichischen Bundesländer (Hrsg.) "Festschrift 60 Jahre Verbindungsstelle der österreichischenBundesländer" (Juli 2011)·
"Die Rolle der Kohäsionspolitik in der Wirtschafts- und Währungsunion im Rahmen des europäischen Mehrebenensystems" Gerhard Stahl/Christian Gsodam in: 
Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hrsg.): Jahrbuch des Föderalismus 2011, Baden-Baden,Nomos-Verlagsgesellschaft 2011
"Die Rolle der deutschen Landesvertretungen für den Ausschuss der Regionen" Gerhard Stahl/Dr.Manfred Degen in: Wolfgang Renzsch/Thomas Wobben (Hrsg.): "20 Jahre ostdeutscheLandesvertretungen in Brüssel – Eine Bilanz der Interessenvertretung der Länderaus unterschiedlichen Blickwinkeln". Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für 
Föderalismus-Forschung, Band 39, Baden-Baden, Nomos-Verlagsgesellschaft  2013.
 
曾担任许多欧洲大学的客座讲师。
自2013年开始担任欧洲大学布鲁日地区的经济学访问教授,此大学在欧洲是顶尖的研究生学术机构,开设了经济学,国际事务和法律事务等研究生学科。